Foto: Kanuclub Radolfzell

Nach den Erfolgen bei der letztjährigen SUP-WM am Plattensee in Ungarn mit der Vizeweltmeisterschaft und einem dritten Platz, war der StandUpPaddler Lasse-Niklas Sauerteig auch vergangene Woche bei der Weltmeisterschaft in Polen wieder erfolgreich und konnte mit dem Deutschen Team zweimal das Podium besteigen. Dritte Plätze im Team beim TechnicalRace der Junioren und mit dem gesamten Nationalteam waren die Ausbeute.
Nach etwas Pech im Sprint und dem knappen Ausscheiden im Viertelfinale, konnte im Halbfinale des TechnicalRace ein guter 6. Platz im Einzelrennen erreicht werden. Im Longdistance-Rennen war der gerade 18 Jahre alt gewordene Paddler bei äußerst widrigen Bedingungen mit Regen und Sturm einer der wenigen Teilnehmer, die überhaupt das Ziel mit einer guten Platzierung erreichen konnten.Nach den Erfolgen bei der Deutschen Meisterschaft in Radolfzell am Bodensee und der Europameisterschaft in Hvide Sande/ Dänemark, hofft Lasse-Niklas für die nächste Saison auf einen guten Start im Männerbereich. Zumal er mit Spitzenplatzierungen bei den OpenOceanRaces im Männerbereich auf Fehmarn im Juli bereits hat aufhorchen lassen.
Die gute Trainingsarbeit bei den StandUpPaddlern von Blau-Gelb Köpenick der vergangenen Jahre zahlt sich nun aus. Zumal sich mit Toni Peuker ein weiterer deutscher Spitzenfahrer im Team der Blau-Gelben befindet.

–Axel W. Sauerteig